Precon Diät bei Diabetes

Precon Diät bei Diabetes

Abnehmen bei Diabetes

Eine Gewichtsabnahme und ein aktiver Lebensstil sind die wirksamsten Maßnahmen im Kampf gegen Diabetes. Seit mehr als 30 Jahren unterstützen wir Menschen bei einer gesunden Gewichtsabnahme. Gerade für Diabetiker ist das Precon Konzept hervorragend geeignet, um Gewicht zu reduzieren und gleichzeitig die Blutzuckerwerte verbessern zu können.

Sie sind Diabetiker und möchten abnehmen?

Dann starten Sie jetzt mit der Precon Diät – Ihrer Gesundheit zuliebe. Alle Precon Produkte (Shakes, Suppen und Riegel) sind bei Diabetes sehr gut geeignet, da sie nur eine geringe blutzuckersteigernde Wirkung haben. Dadurch verringert sich der Insulinbedarf und die Bauchspeicheldrüse wird entlastet. Der Körper hat damit günstige Bedingungen für den Fettabbau und Sie schützen gleichzeitig Ihre Muskelmasse vor dem Abbau. Mit der Precon Diät haben Sie die besten Voraussetzungen, Ihr Gewicht zu reduzieren und gleichzeitig Ihre diabetische Stoffwechsellage zu verbessern. Auch andere Begleiterkrankungen, wie Bluthochdruck, Fettstoffwechselstörungen oder eine Fettleber, können sich während der Diät bessern, so dass Sie Ihre gesundheitlichen Risiken deutlich reduzieren können.

Die Precon Diät ist sowohl für Typ 2- als auch für übergewichtige Typ 1-Diabetiker geeignet. Es ist wichtig, vor Beginn der Diät mit dem Arzt zu sprechen, insbesondere wenn Medikamente (Antidiabetika) eingenommen werden oder Insulin gespritzt wird. Die Dosierung blutzuckersenkender Medikamente muss an die verminderte Nahrungsenergiezufuhr (ca. 1000 – 1200 kcal) angepasst werden, um mögliche Unterzuckerungsrisiken auszuschließen. Die erforderliche Dosisreduzierung sollte immer in Abstimmung mit dem behandelnden Arzt erfolgen.

Es sollte während der Diät noch regelmäßiger der Blutzucker gemessen werden, um eine Unterzuckerung schnell zu erkennen bzw. zu vermeiden.

Unterzuckerung

Sollte es trotzdem zu einer Unterzuckerung (Hypoglykämie) kommen, steht an erster Stelle, den Blutzucker wieder in einen normalen Bereich zu bekommen. Bei jedem sind die Symptome einer Unterzuckerung etwas anders, aber alle benötigen in dieser Situation das Gleiche: Kohlenhydrate.

Dabei ist es wichtig, schnellwirkende und eine langwirkende Kohlenhydrate zu sich zu nehmen. Viele greifen dabei zu Nutella, Keksen und Co. Diese Zuckerbomben bringen zwar den Zucker nach oben, haben aber auch eine Menge Kalorien. Selbstverständlich ist es wichtig, den Blutzuckerspiegel wieder zu normalisieren. Um schnell aus dem Unterzucker herauszukommen, nehmen Sie am besten etwas Traubenzucker (ca. 20 g) zu sich oder trinken ein Glas Fruchtsaft, gesüßten Tee, Cola oder Limonade (keine Lightprodukte!) als schnell wirkende Kohlenhydrate. Um den Blutzucker weiter zu stabilisieren, essen Sie anschließend noch eine kleine kohlenhydrathaltige Mahlzeit. Geeignet ist eine Scheibe Brot, ein Stück Obst oder ein Joghurt.

Diabetes

Wie sollte ich als Diabetiker meine normale Mahlzeit zusammenstellen?

Für Diabetiker gelten im Großen und Ganzen die gleichen Ernährungsempfehlungen wie für Gesunde. Informationen, wie Sie Ihre selbst zubereitete Mahlzeit ausgewogen zusammenstellen, finden Sie im Precon Tellercheck. Leckere Rezepte zur Inspiration gibt es in unserer Rezeptdatenbank.

Achten Sie besonders auf eine ballaststoffreiche Kost, denn Ballaststoffe verlangsamen die Verdauung der Kohlenhydrate, so dass diese langsamer ins Blut übergehen. Dadurch verläuft die Insulinkurve nach der Mahlzeit flacher. Zudem verbessern Ballaststoffe die Insulinempfindlichkeit und sorgen für ein längeres Sättigungsgefühl. Daher sollten Diabetiker etwas mehr Ballaststoffe am Tag essen, nämlich rund 40 g am Tag.

Tellercheck

Ernährungstipps

  1. Essen Sie immer viel frisches Gemüse, Salat oder Rohkost zu Ihrer Mahlzeit. Das sind kalorienarme und ballaststoffreiche Lebensmittel.
  2. Wählen Sie bei Reis, Nudeln, Brot und anderen Getreideprodukten immer die Vollkornvariante. Dadurch erhöhen Sie Ihre Ballaststoffzufuhr und verhindern Blutzuckerspitzen nach dem Essen, da die Kohlenhydrate langsam abgebaut werden.
  3. Vermeiden Sie nach Möglichkeit reinen Zucker – das gilt insbesondere für zuckerhaltige Getränke. Dies sind nicht nur unnötige Kalorien, sondern sie treiben auch den Blutzuckerspiegel und damit den Insulinspiegel in die Höhe. Das verhindert, dass Körperfett abgebaut werden kann.
  4. Zur Mahlzeit können Sie gerne eine Portion Obst essen, um Ihren «Süßbedarf» zu decken. Bevorzugen Sie zuckerärmere Obstsorten wie Beeren.

Die Precon Website bietet keine medizinische oder rechtliche Beratung. Die Artikel sind keine wissenschaftliche Abhandlung, sondern dienen lediglich der Information.

Die medizinischen oder ernährungswissenschaftlichen Informationen ersetzen keine ärztliche Beratung, Diagnose oder Behandlung. Wenden Sie sich bei allen Fragen, die Sie hinsichtlich einer Erkrankung haben, stets an Ihren behandelnden Arzt.

**name/* Leseempfehlung

1

1

Diesen und viele weitere spannende Beiträge finden Sie im Precon Blog.

manual Neu columns DE

Ihr Start zum neuen Ich

Unser Handbuch zeigt Ihnen, wie Sie mit Precon auf gesunde Weise Ihr Wohlfühlgewicht erreichen können.

products columns

Unsere Produkte

Greifen Sie zu Genuss! Denn eine Diät muss schmecken.