Den Sommer kalorienarm genießen

Autor: Datum: 13.Juni 2017

Im Sommer locken viele leckere Versuchungen wie Eis und kühle Drinks. Nicht alle tun der Figur gut – aber verzichten müssen Sie trotz Diät nicht. Denn für die meisten Kalorienbomben gibt es auch entschärfte Alternativen, die Ihr Kalorienkonto kaum belasten und trotzdem klasse schmecken. Wir stellen Ihnen die besten vor.

Eisgenuss für Figurbewusste

Wenn es heiß ist, können Sie sich ruhig mal ein Eis schmecken lassen. Damit die kühle Leckerei in Ihre Diät passt, sollten Sie aber das gehaltvolle Milch- und Sahneeis lieber links liegen lassen. Fruchteis bzw. Sorbets, Wassereis und Frozen Joghurt schmecken auch toll und erfrischen, enthalten aber viel weniger Fett und Kalorien. Essen Sie das Eis direkt zum Nachtisch, so halten Sie die Pausen zwischen den Mahlzeiten ein.

Falls Sie sich einen Eisbecher gönnen wollen: Stellen Sie ihn selbst individuell zusammen und bestellen Sie ihn mit Joghurteis, Sorbet und frischem Obst statt zuckriger Sauce. Schlagsahne und Toppings wie Krokant und Co. besser ganz weglassen.

Besonders figurfreundlich wird es, wenn Sie Ihr Eis zuhause selber machen. Dafür frische Früchte wie z. B. Beeren mit dem Mixstab pürieren, mit fettarmem Joghurt verrühren, mit etwas Süßstoff abschmecken und in der Eismaschine gefrieren lassen. Sie haben keine Maschine? Macht nichts, dann den Mix einfach in eine Metallschale füllen und für ca. sechs Stunden ins Gefrierfach stellen. Zwischendurch öfter mit dem Mixstab durchrühren, damit die Eiskristalle feiner werden.

Ein ganz schnelles Eis können Sie aus gefrorenen Früchten zubereiten. Einfach etwas antauen lassen, mit etwas Joghurt pürieren und schon ist ihr Eis fertig.

Ein klassischer Verführer im Sommer ist natürlich auch Eiskaffee. Leider enthält er durch Eiscreme und Schlagsahne ebenfalls viel Fett und Zucker. Machen Sie es darum lieber wie die Südländer und kühlen Sie Ihren Kaffee einfach mit reichlich Eiswürfeln statt mit Speiseeis.

Erfrischende Drinks, die nicht dick machen

Bei Hitze steigt unser Flüssigkeitsbedarf; trinken Sie darum möglichst viel. Bis zu drei Liter täglich braucht Ihr Körper, um Flüssigkeitsverlust durch Schwitzen auszugleichen. Mineralwasser tut jetzt nicht nur gut, weil es kalorienfrei ist. Es ersetzt auch wichtige Mineralstoffe, die mit dem Schweiß ausgeschieden werden.

Wenn Ihnen Wasser pur zu langweilig schmeckt, können Sie es mit frischem Zitronensaft aufpeppen. Oder Sie nehmen sogenannte Near-Water-Getränke, also Mineralwasser mit fast kalorienfreien Geschmackszusätzen.

Super lecker und ganz „schlank“: selbstgemachte Limonade statt zuckerreicher Softdrinks. Dafür einfach eine Limette oder eine halbe Zitrone auspressen, mit Mineralwasser aufgießen und mit etwas Flüssigsüßstoff abschmecken. Zusätzlich können Sie auch ein paar fein geschnittene Minzeblätter hineingeben.

Auch Eistee geht als kalorienarmer Durstlöscher durch, wenn er nicht gezuckert ist. Achten Sie beim Kauf von fertigem Eistee also darauf, dass er mit Zuckeraustauschstoffen gesüßt wurde, oder machen Sie ihn selbst.
Alkohol bei Hitze lieber ganz weglassen; wenn überhaupt, dann nur als stark verdünnte Weinschorle trinken.

Leichte Mahlzeiten genießen

Bei 30 Grad im Schatten hat man automatisch weniger Hunger. Die klassischen Sommergerichte sind deshalb eher leicht. Jetzt ist also der perfekte Zeitpunkt, Ihre Precon Diät besonders erfolgreich anzugehen. Salate aus frischem Gemüse sind immer eine gute Wahl, weil sie mit vielen Vitaminen und Nährstoffen versorgen und grundsätzlich kalorienarm sind.

Wichtig ist allerdings: Gehaltvolle Extras wie Käse oder Thunfisch ersetzen Sie besser durch kalorienarme Scampi oder halbfetten Feta. Beim Dressing fettarme Varianten, z. B. aus Joghurt, bevorzugen.

Kalte Gemüsesuppen schmecken im Sommer besonders gut und haben kaum Kalorien. Das Grundrezept ist ganz einfach: Wasserreiches Gemüse wie Gurke oder Tomate schälen, fein pürieren und mit kalter Gemüsebrühe oder mit stillem Wasser auf die gewünschte Konsistenz verdünnen. Mit Salz, Pfeffer und frischen Kräutern würzen und eventuell mit Joghurt verfeinern.

Nehmen Sie zur Zubereitung gut vorgekühlte Zutaten, dann dann muss die Suppe nicht so lange in den Kühlschrank, bevor man sie so richtig schön kalt ist.

Gratis Diätplan anfordern
Precon ErfolgsPaket
Mit vielen Diät-Tipps, feinen Rezepten uvm.