[Search] Suche   [Recent Topics] Neueste Themen   [Hottest Topics] Neueste Beiträge   [Members]  Mitgliederliste   [Groups] Zurück zur Startseite 
EX - BCMler oder "Das schwierige Kapitel des Gewichthaltens"  XML
Forum-Index » Schlanke Gewohnheiten
Autor Beitrag
Didi55
Precon BCM Diät Teilnehmer
[Avatar]

Beiträge: 31
Offline

wow, ich hab mir das alles mal durchgelesen... grossartig was einige anstellen und wie sie sich motivieren!
das geht mir summasummarum ähnlich. fakt ist, dass auch ich nur durch den unbedingten willen bisher wenig
rückschläge erlitten habe. denke, es ist wirklich wichtig, dass man will.

ich schaffe es mit den kids nur wenig zum sport, bin aber grosser schwimmfan.
für mich das entlastenste was die gelenke angeht. und ich schaffe mittlerweile 1km auf puls zu schwimmen(brust).
nicht oft, aber doch 4-5mal im monat. sonst, so denke ich, werde ich eben masshalten müssen und auf inhaltsstoffe achten.
wenig weissmehl, wenig bis kein zucker.
Flexitarier
Precon BCM Diät Teilnehmer
[Avatar]

Beiträge: 2488
Offline

ja, Corela, deshalb ist ja der Weg das Ziel...

Die Umstellung dauert, je älter man ist wahrscheinlich um so länger. Vieles ist mir inzwischen ins Blut übergegangen, frau nascht nicht mehr zwischendurch, Getränke sind kalorienfrei, gekocht wird nach den leckeren Rezepten der Datenbank, allerdings nicht stur, frau ist ja kreativ. Alles wird bei fddb erfasst, sicher ist sicher und einmal pro Woche darf die Waage vom Schrank!

Und dann passiert es immer wieder, Stresssituationen...oder Einladungen...Essen gehen mit und ohne Buffet...Urlaub aI

Mir graut vor dem nächsten Wochenende, Freitag Back-Wahn, Samstag Grünkohlessen mit der Familie, Sonntag Kindergeburtstag, nächste Woche Dienstag Einladung zum Frühstück, Mittwoch abends zum Italiener...und überall ist Disziplin angesagt.

Möge der Kampf beginnen!

Ich will so bleiben wie ich bin!
Corela
Precon BCM Diät Teilnehmer
[Avatar]

Beiträge: 179
Offline

Ich glaube, die immer Schlanken kämpfen auch. Mal mehr mal weniger.
Die Frage ist, wie sehr man/ frau leidet.
Mir geht es aber auch so, wenn ich im Flow bin, geht alles so vor sich hin.
Aber nichts ist schwerer zu etragen, als eine Reihe guter Tage mit Einladungen, ganz schlimm Bufet usw.
Der Kampf wird ewig dauern

glG
Corela
----------------------------
Weil ich es mir wert bin!
Flexitarier
Precon BCM Diät Teilnehmer
[Avatar]

Beiträge: 2488
Offline

schön, dass nicht nur ich kämpfe!

Ich komme gerade aus der Schwimmhalle, Abendbrot, für mich Tomatensaft und Riegel, gibt es erst in einer Stunde, jetzt trinke ich eine Tasse Kaffee um mich abzulenken!

Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass man nach dem "Sündigen" extreme Gelüste entwickelt, liegt es wirklich am Insulin, oder an den Fettzellen oder ist es die Psyche? Es ist anstrengend und manchmal fehlt mir einfach die Kraft für den ständigen Kampf. Ich habe heute meine Tagesration bei fddb eingegeben, ich kam auf eine Kalorienzahl/Tag von 1265, das sind gut 900 kcal weniger als ich darf, und dann auch noch moderaten Sport, also eigentlich so wie es sein soll. Ich werde die ganze Woche mein Essen eintragen, vielleicht schaltet mein Körper dann wieder um!

Schönen Abend!

Flexi

Ich will so bleiben wie ich bin!
Traumfrau
Precon BCM Diät Teilnehmer

Beiträge: 175
Offline

Ja, es ist ein ewiger Kampf... was mit viel Einsatz runtergegangen ist, hängt sich wie ein Mantel um, wenn etwas aus der Reihe läuft...
Am Donnerstagabend eine Einladung mit einem Glas Sekt, einem Cocktail und "ein paar leckeren essbaren Dingen" sind nicht nur eine Gewichtszunahme.
Nein, UND DAS IST DAS TÜCKiSCHE, der Schalter im Kopf ist von Disziplin auf auf "iss doch ruhig" umgesprungen...
Gestern hätte ich eine halbe Bäckerei (nur das Kuchenbuffet) leer-essen können. Einkaufen gehen war eine Kraftanstrengung pur, überall Kekse, Schokolade und Gummibärchen die rufen: NIMM MICH MIT!! Und danach gegessen werden wollen.
Heute geht es wieder einigermaßen, denn ich war auf der Waage und das hat mir gereicht.
Ich ärgere mich über mich selbst, das teure PRECON essen und dann den Erfolg so leichtsinnig und unnötigerweise wieder in Frage stellen. Ist doch verrückt, oder?
Am Sonntagabend sind wir wieder eingeladen, soll ich mich freuen, nicht hingehen oder nicht mitessen??? Das kann und darf auch nicht sein, oder?
Also weitermachen wie bisher, das Auf und Ab einplanen und zufrieden sein.
Liebe Grüße und einen schönen Abend, wünscht die Traumfrau
frau blau
Precon BCM Diät Teilnehmer
[Avatar]

Beiträge: 1025
Offline

es ist wirklich schwer. ich krisele im moment auch ganz schön.
aber ich weiß auch warum. ich hab in meine essen zwei dreimal sachen einschleichen lassen, die den stoffwechsel
wieder beeinflusst haben.
kämpfen werden wir immer müssen. mir hilft im moment der gedanke, dass es wirklich nicht mit meiner psyche zusammenhängt. mir gehts ja gut und ich bin immer weniger gestresst seit der abnahme. ich habe in den letzten tagen extrem viel darüber nachgedacht und es ist klar, dass der stoffwechsel alles dransetzen wird, mich auf die alte ernährungsweise zurückzubringen. die fettzellen reagieren sehr viel empfindlicher auf insulin und ich verstehe irgendwie besser, warum es einen so raushaut, wenn man sich unregelmäßigkeiten erlaubt.
ich hab mir am donnerstag zb auf dem bahnhof in einem sehr schönen, modern gemachten indischen buffetimbiss etwas zu meiner mkm mitgenommen, das eigentlich nicht notwendig war.
gestern hatte ich die rechnung, bereits um zwei uhr nachmittags fing ich an, zu essen. ich wollte eigentlich nur eine handvoll walnüsse, dann aß ich mein vorbereitetes gemüse. DANN aß ich eine halbe lasagne, die meine tochter aufgetaut und stehengelassen hatte. die war zwar selbstgemacht mit spinat und tomaten und ricotta, aber die stand eigentlich nicht auf meinem plan.
DANN wars klar, dass ich nun auch zu ende essen kann und statt meines haferbreis hab ich mir mischbrot erlaubt. ach und sagte ich schon, dass ich noch ein omelett mit käse dazu verputzt habe und schlussendlich das obst, dass ich eigentlich für den haferbrei im kühlschrank hatte?
und zum schluss gabs noch ein stück schokolade.

insgesamt war das tatsächlich meine mkm von der menge, nur einfach drei stunden zu früh.
ich war aber auch satt. ohne mühe von nachmittags um 3 bis zum nächsten morgen halb elf.
die waage hat es nicht beeindruckt, ich bin einigermaßen auf kurs.

aber:
ich könnte heute die ganze zeit so weitermachen.
ich habe keinen hunger, aber in mir drin ist der staubsauger auf habacht, falls ich irgendwas essbarem etwas zu nahe komme.
ich kann mich nur warnen, von meinen plänen abzuweichen. wenn ich etwas zum naschen brauche, dann sollte ich es einplanen und in einem geregelten zeitplan verbrauchen. es wird noch monate, jahre dauern, bis das nicht mehr soifort alle schalter in mir umlegt, nur weil ich mal etwas anderes zu mir nehme.
also muss ich es in weinzigen dosen tun. mein essen planen und veränderungen nur gezielt und in kleinsten schritten hineinlassen, sonst bin ich schneller wieder weg von diesem fenster als es mir lieb sein kann.
Flexitarier
Precon BCM Diät Teilnehmer
[Avatar]

Beiträge: 2488
Offline

oder: das schwierige Kapitel sein Gewicht nach Weihnachten wieder zu bekommen!

2,8 Kilo, das hört sich soooooo leicht an, frau hatte es ja schon mal geschafft. Und nun? Was mache ich verkehrt? Warum ist es nicht möglich, sich ein paar Wochen zusammenzureißen?

Irgendwann ist man nicht mehr gewollt, auf alles zu verzichten. Der Preis ist hoch! Einmal Essen gehen und schon keine Abnahme!? FRUST!

Der Weg des Haltens ist steinig, immer wieder werden neue Hindernisse in den Weg gestellt.

Ich werde wie geplant noch eine Woche 2mal und eine MKM machen. Das war mein Plan und dabei bleibe ich! Ich werde nicht auf mein Naschi verzichten, aber versuchen, es klein zu halten! Ich werde fddb nutzen und meine MKMs überprüfen!

UND ICH WERDE NICHT IN SEBLSTMITLEID VERSINKEN SONDERN KÄMPFEN!

LG Flexi


Ich will so bleiben wie ich bin!
Flexitarier
Precon BCM Diät Teilnehmer
[Avatar]

Beiträge: 2488
Offline

Nach Weihnachten ist vor Weihnachten und wir wollen doch auch dieses Jahr schlanke Weihnachten feiern!

Ich will so bleiben wie ich bin!
sumsum
Precon BCM Diät Teilnehmer
[Avatar]

Beiträge: 1016
Offline


durchhalten und den inneren Schweinehund besiegen!
frau blau
Precon BCM Diät Teilnehmer
[Avatar]

Beiträge: 1025
Offline

mann! jedes jahr nehme ich mir vor, dass ich zu neujahr endlich das saufen und rauchen anfangen will!!
aber was soll ich sagen, keine zwei stunden nach mitternacht schlafe ich einfach ein und dann isses hin mit dem schönen vorsatz!
Flexitarier
Precon BCM Diät Teilnehmer
[Avatar]

Beiträge: 2488
Offline

ja, oder frustriert aufgegeben!

Nicht nur wir BCMer haben über Weihnachten zugenommen, eigentlich ist es doch ganz normal...

Heute las ich einen Bericht über die Vorsätze für 2015, 33% der Frauen wollen abnehmen. Ja wo sind sie denn????

Ich will so bleiben wie ich bin!
sumsum
Precon BCM Diät Teilnehmer
[Avatar]

Beiträge: 1016
Offline

Sind wir Flexi, früher hätten wir es schleifen lassen .

durchhalten und den inneren Schweinehund besiegen!
Flexitarier
Precon BCM Diät Teilnehmer
[Avatar]

Beiträge: 2488
Offline

Liebe sumsum,

Du hast vollkommen recht, eine oder mehrere Bewusstseinswochen werden sicherlich pro Jahr nötig sein, bis sich unser Körper hoffentlich endgültig an das schlanke Gewicht gewöhnt hat. Ich hatte mir eigentlich gedacht, es wäre eine sinnvolle Sache für die "7 Wochen ohne", aber bis dahin ist mir die Zeit zu lang.

Die letzten Wochen waren bei mir undiszipliniert und ich habe sofort die Quittung erhalten. Die Seele schreit und wir antworten verkehrt mit Naschen und Co. Weihnachten kommt auch dieses Jahr wieder, werden wir es dann besser schaffen?

Jetzt werden die Tage wieder länger und heller, es geht aufwärts. Heute Mittag bin ich 5km gewalked, ich hoffe, dass ich es in den nächsten Tagen auch machen kann. Der Outdoorsport fehlt mir! Ich hätte gern Schnee...

Sumsum, wir sind auf dem richtigen Weg!

LG Flexi

Ich will so bleiben wie ich bin!
sumsum
Precon BCM Diät Teilnehmer
[Avatar]

Beiträge: 1016
Offline

Hallo, es ist über ein halbes Jahr her das hier geschrieben wurde. Also nochmal ein Versuch zum Aufleben.
Es ist schwierig das Gewichthalten und leider habe ich ein paar Kilos zugelgt- nicht viel, soweit hat sich mein Bewusstsein gefestigt. Und ich steuere dagegen.Es trennen mich nun noch zwei bis drei Kilo von meinem Traumgewicht. Mache also wieder richtig mit im Programm.. Ohne Starter werde es so in vier Wochen bis zur erneuten Stabiphase geschafft haben hoffe ich.
Die MKM geniesse ich inzwischen wieder richtig bewusst. Mache mir nur das was ich besonders lecker finde. Inzwischen überlege ich, ob es nicht sinnvoll wäre solche "Bewusstseinswochen" einmal im Jahr durchzuführen. Denn die Fehler einer bei mir jahrzehntelangen falschen Ernährungsweise - schleichen sich immer wieder leise ein.
LG sumsum

durchhalten und den inneren Schweinehund besiegen!
sumsum
Precon BCM Diät Teilnehmer
[Avatar]

Beiträge: 1016
Offline

GUTEN Tag und allesn die es heute lesen einen schönen Sonntag.
Urlaub ist schön, Langzeiturlaub gefährlich. Heute bekomme ich Kaffeebesuch auf das Boot. Habe also gestern Erdbeertorte gemacht, Magerquark, viele Erdbeeren und ein Becher Sahne. Das Stück Kuchen für mich ist ist meine Mittagsmahlzeit. Drei Mahlzeitenprinzip, halte die anderthalb Stunden noch aus und fülle bis dahin meinen Magen mit Mineralwasser   Ja der Preis fürs Gewichthalten ist hoch - aber man entwickelt schlanke Gewohnheiten.
Gestern waren wir in Leiden und haben natürlich wieder ein Foto auf der Bank dort gemacht - Bin so geblieben wie ich (letztes Jahr) war  Auf dem Markt dort Lekkerbeck gegessen (gebratener Fisch in Teighülle) Eine etwas einseitige MKM, Abends dann Nudeln mit selbstgemachter Tomatensosse und viiiieeeel Salat. KEIN Rotwein   Ja das Leben ist kein Ponyhof und da ich ja immer noch ein Sportmuffel bin, muss ich eben kleine Opfer bringen - denn ich will ja bleiben wie ich (jetzt) bin - 
Liebe Grüße euer aggilein
 
Forum-Index » Schlanke Gewohnheiten
Gehe zu: